Von Kirchenreformen und Sinnesfreuden

Jan Keupp, Jörg Schwarz

Konstanz 1414-1418

Eine Stadt und ihr Konzil


2., überarb. Aufl. 2014, 184 S. mit 7 s/w-Abb., geb.
Format 13,5 x 21,5 cm
ISBN 978-3-86312-079-5

Artikel im Warenkorb 0
Gesamt 0,00 €
Inlandsversand gegen Rechnung 0,00 €
Summe 0,00 €

 

 

Wir empfehlen dazu:

Schwarz, Jörg:
Stadtluft macht frei

Keupp, Jan:
Mode im Mittelalter

Cover herunterladen:
Speichern Sie mit rechte Maustaste, Option: "Ziel speichern unter ..." ein JPG in CMYK-Farbmodus.
>> download (3.544 kB)


EUR 19,95 [D]
in den Warenkorb


Von 1414 bis 1418 tagte das Konstanzer Konzil, die wohl bedeutendste spätmittelalterliche Kirchenversammlung. »Mehr als 83 Könige aus Asien, Afrika und Europa hatten ihre Gesandten geschickt«, vermerkt der Chronist Ulrich von Richental.
Jan Keupp und Jörg Schwarz bieten mit diesem Band eine profunde und unterhaltsam zu lesende Geschichte des Konzils. Dabei beleuchten sie zum einen die politische und kirchengeschichtliche Dimension: die Beendigung des abendländischen Schismas, die Forderung nach einer Reform von Kirche und Reich und die Klärung einiger Glaubenfragen, was in der Verbrennung des Jan Hus gipfelte. Zum anderen tauchen sie in die pralle Sozial- und Alltagsgeschichte der Konzilsstadt ein. Den Besuchern der Kirchenversammlung bot sich hier das Panorama eines blühenden Handelszentrums. Auch und gerade in Konzilszeiten war die Stadt ein Ort der Sinnesfreuden: »1700 Bläser, Pfeifer, Fiedler und sonstige Spielleute« und nicht zuletzt »700 öffentliche Dirnen in den Frauenhäusern« sorgten für die Unterhaltung der Konzilsteilnehmer.



Zu den Autoren:

Jörg Schwarz, PD Dr., lehrt mittelalterliche Geschichte an der LMU München.


Jan Keupp, Prof. Dr., lehrt mittelalterliche Geschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

»Noch ein Buch über das Konstanzer Konzil? Ja, und zwar ein sehr unterhaltsames, das in wohlüberlegter Weise in die Hintergründe und Ereignisse des Konstanzer Konzils einführt... interessant und lesenswert.«
Konzilstadt Konstanz

»Blitzsaubere Darstellung des Konzils von Konstanz.«

Frankfurter Rundschau

»Den beiden Historikern ist ein lehrreiches und zugleich kurzweiliges Buch gelungen.«
zeitzeichen

»Im Buch wechseln sich erklärende Passagen mit Schilderungen ab, und Zitate von Zeitzeugen sorgen für ein abwechslungsreiches Lesevergnügen zu einem Thema, das nur auf den ersten Blick trocken wirkt, es in Wirklichkeit aber auch mit heutigen Polit-Thrillern aufnehmen kann.«

Miroque

»Die vielen O-Töne der Zeit ziehen den Leser geradezu mitten hinein in die Kirchenversammlung und das lebendige Konstanzer Alltagsleben.«
Momente

Ausstellungen & Veranstaltungen


Das Umweltbuch des Monats!

Gewählt von der Deutschen Umweltstiftung im Mai 2012.

Zum Buch
Zur Deutsche Umweltstiftung

FRIEDRICH DER GROSSE

Der Film zum Buch - Schauen Sie die aktuelle Lettra-Video-Rezension:

Zum Buch
Zum Video

Aktuelle Bestseller:

1.

2.
Bowker / Halliday / Knox
Das Heilige Land aus der Luft

3.
Dannenberg / Duracak / Hafner / Kitzing
Energien der Zukunft

4.

5.

6.
Matyszak
Gladiator

7.

8.

 Kontakt    Impressum    AGB